Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee ist der wahrscheinlich schönste See der Alpen und dementsprechend auch immer gut besucht.

Gelegen ist der See auf 1494m Seehöhe am Ende des Pragser Tals. Der See beindruckt vor allem durch seine türkisgrüne Farbe und dem Seekofel Massivs im Hintergrund.

Der See ist bekannt aus der Fernsehserie „Un passo dal cielo“ oder auf Deutsch „Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel“.

  

Wo befindet sich der Pragser Wildsee?

Der Pragser Wildsee befindet sich am Ende des Pragser Tales, einem Seitental des Pustertales. Die Kreuzung zum Pragsertal befindet sich zwischen den Dörfern Welsberg und Niederdorf.

 

Wie groß ist die Entfernung zum Pragser Wildsee?

Von uns zum Pragser Wildsee brauchst du zw. 25-30 min. mit dem Auto.

Wie kommt man zum Pragser Wildsee?

Ein Anfahrt mit dem Auto bis zum See ist nicht immer möglich. In der Zeit von Anfang Juli bis Mitte September wird die Straße zum See zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr für den privaten Personenverkehr gesperrt.

In dieser Zeit empfiehlt es sich mit dem Bus 441 von Sankt Magdalena zum Bahnhof Welsberg zu fahren und von dort mit dem Bus 439 zum Pragser Wildsee.

Wo kann ich parken?

Direkt vor dem See gibt es einen großen Parkplatz. Das Parken am See ist kostenpflichtig – ein Ganztagesticket kostet 8,00 Euro, allerdings kostet es auch so viel, wenn du nur eine Stunde bleibst.

Weitere 3 Parkplätze findest du in der Entfernung zwischen 300m und 1 km vom See, diese Parkplätze sind etwas günstiger.

Kann man im Pragser Wildsee schwimmen?

Man darf im Pragser Wildsee schwimmen, allerdings beträgt die Temperatur auch im Hochsommer nur maximal 20°C.

Gibt es am See einen Bootsverleih:

Es gibt einen Bootsverleih der zwischen Anfang Juni und Ende September täglich von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet ist. Preise: 1/2 Stunde 18,00 Euro - 1 Stunde 28,00 Euro.

Kann man am Pragser Wildsee essen - Welche Restaurants am Pragser Wildsee sind gut?

Direkt am See gibt es zwar ein Hotel mit Restaurant und auch ein paar Imbissbuden, die jedoch teuer und qualitativ mittelmäßig sind.

Es empfiehlt sich im Pragsertal beim Gasthof Huber in Schmieden oder am Bergasthof & Restaurant Moserhof zu essen. Beide Restaurants haben ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis.

Tipps:

Um den See in Ruhe genießen zu können, solltest du gerade in der Hochsaison am frühen Morgen (vor 09.00 Uhr) oder am späten Nachmittag (ab 17.00) hinfahren.

Du kannst die Seebesichtigung auch mit einer Wanderung zur Grünwaldalm (30 Minuten Aufstieg), Hochalm Fojedära (2 Stunden Aufstieg) oder zum Seekofel (Gipfeltour mit traumhaftem Blick auf den See - 4 Stunden Aufstieg) kombinieren.

Du kannst die Seebesichtigung auch mit einer Wanderung auf der Plätzwiese zum Strudelkopf oder zum Dürrenstein kombinieren. Weitere Infos findest du hier.

Der Weg zu deiner Energiequelle in Südtirol 

Kontakt & Anreise